Ausbildungsbetrieb

Die Mitarbeitenden der Podologin Spirig sind in Sachen Ausbildung auf dem neuesten Stand. Als aktives Mitglied im Verband legt Nicole Spirig grossen Wert auf regelmässige Weiterbildung. Wichtig ist ihr die Förderung der Lernenden.

«Ich beziehe die Lehrtöchter vom ersten Tag an mit ein. Unser System der Zusammenarbeit ermöglicht es jungen Berufsleute sofort am Kunden, an der Kundin zu arbeiten. Sie bekommen meine Tätigkeit hautnah mit, profitieren von meiner langjährigen Erfahrung und lernen die Kundschaft kennen. Mir macht es grosse Freude, jungen Menschen die Entwicklung zu kompetenten Fachpersonen zu ermöglichen.»

Diesen Sommer beendete Anja Schumacher ihre Ausbildung zur Podologin EFZ. Sie pendelte während der drei Lehrjahre einmal pro Woche mit dem Zug nach Zofingen AG. Nebenbei: Reine Fahrzeit pro Schultag knapp sechs Stunden. Beginnt der Schultag um 8 Uhr, heissts früh aufstehen und um fünf Uhr den Zug besteigen. Mehr über die Weltreise von Nicole Spirigs Lernender und wie sie an der QV-Abschlussfeier strahlte, lesen Sie im Blog