Nun ist es offiziell: Ich bin Yogalehrerin mit Diplom

Neben dem Diplom erhielten wir alle eine Rose.
12 Mrz 2017

Yoga als Lebensweg.

Am Samstag, 11. März 2017 erhielt ich in Bern mein Yogalehrerinnen-Diplom und bin seither Mitglied von «Yoga Schweiz Suisse Svizzera». Unser Berufsverband ist eine politisch und konfessionell neutrale Vereinigung von Yoga-Praktizierenden und Yoga-Lehrenden. Er hat zum Ziel, den Yoga in der Schweiz zu fördern.

Yoga Schweiz garantiert die Fachkompetenz seiner Yoga-Lehrenden und deren Lehrtätigkeit. Yoga Schweiz verlangt von seinen Yoga-Lehrenden, dass sie nach den Bestimmungen der Europäischen Yogaunion (EYU) eine vierjährige Ausbildung absolvieren. Yoga Schweiz erteilt aufgrund einer Prüfung das Yogalehrerdiplom. Es weist die Inhaberin, den Inhaber über gründliche Kenntnisse aus in Technik sowie Praxis des Yoga, in Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Anatomie und Physiologie. Dieses Wissen ermöglicht den Diplomierten die entsprechende praktischen Lehrfähigkeiten.

Yoga praktizieren bis ins hohe Alter

Verbandspräsidentin Ottilia Scherer wünschte uns Diplomierten, dass wir uns auf unserem Berufsweg entfalten können und, dass Freude, Ehrlichkeit und Kreativität uns bei diesem tollen Abenteuer begleiten würden: Yoga als Lebensweg.

Was mich am Yoga fasziniert, kann ich ganz kurz sagen. Im Yoga finde ich Gesundheit, Ausgeglichenheit, Erholung und Energiequelle. Yoga wirkt auf mein Nervensystem und hilft mir Dinge, gelassener und ruhiger anzugehen. Yoga wirkt auf meine Konzentrationsfähigkeit und hilft mir, Dinge klarer und entspannter zu sehen. Yoga lässt mich ruhiger Atmen, er macht mich glücklicher und zufriedener. Ich spüre den Yoga tief in meinem Herzen bis zum Haaransatz. Yoga ist für mich Erholung, Energiequelle und Jungbrunnen zugleich. Und was das Allergrösste ist: Yoga kann bis ins hohe Alter, ein ganzes Leben lang praktiziert, gepflegt, entwickelt werden. Denn der «Yoga Schatz» wächst mit jedem Jahr, in dem man ihn übt.

Yoga bringt Ruhe in die Bewegungen des Geistes

Wenn ich auf meiner Yogamatte sitze, die Augen schliesse und tiefe Atemzüge nehme, spüre ich förmlich, wie mein Körper und mein Geist Ruhe finden. Mein Alltag und auch der meiner Yogateilnehmer ist geprägt von Lärm, Hektik und Leistungsdruck. Deshalb ist es mir ganz wichtig, eine Lektion anzubieten, in der die Bewegungen des Geistes zur Ruhe kommen.

Ich bin überzeugt, dass der Yoga vielen Menschen guttut. Wer gwundrig ist, meldet sich an zu einer Schnupperlektion. Meinen Yogaraum finden Sie über der Podologiepraxis an der Schützenstrasse 12 in Balgach. Und die Startzeiten  der Lektionen erfahren Sie auf meiner Yoga-Webseite:  ihreyogalehrerin.ch. Klicken Sie rein, melden Sie sich an. Ich freue mich auf Sie. Namasté.

 

Yoga-Diplom, diplomierte Yogalehrerin

Dieses Yoga-Diplom weist mich als diplomierte Yogalehrerin YCH/EYU aus.

Share