Spiraldynamik®: «Gesunde Füsse – Schritt für Schritt»

Weiterbildung im schönsten «Sitzungszimmer». In Nicoles Yogaraum erklärt Natascha Kienberger was Spiraldynamik alles kann.
23 Mrz 2017

 

Spiraldynamik® ist eine «von Kopf bis Fuss»- Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper und ein anatomisch begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept. Natascha Kienberger, Dienstälteste im Podologie-Team von Nicole Spirig absolviert derzeit die Basic-Ausbildung.

Logisch, dass sich eine Podologin SPV in der Spiraldynamik®-Ausbildung für die geniale Konstruktion der Füsse interessiert: Schliesslich ist der Fuss, das Meisterwerk der Evolution und konzipiert für lebenslange Standsicherheit. Es erstaunt also nicht, dass chronische Über- oder Fehlbelastungen Hauptursachen sind für Fussprobleme.

Mit ihrem «spiraldynamischen» Wissen kann Natascha Kienberger nach Abschluss ihrer Ausbildung Kundinnen Kunden helfen, die federnde Elastizität und dynamische Stabilität Ihrer Füsse zurückzugewinnen. Dank ihrer Ausbildung weiss sie dann einiges über die Prävention für Vielgeher sowie Läufer. Und sie kennt therapeutische Massnahmen für Menschen mit Fussproblemen.

Was ist Spiraldynamik®?

Spiraldynamik® ist einfach ausgedrückt, eine Bedienungsanleitung für den «Gebrauch» des menschlichen Bewegungsapparats. Diesen «Apparat» können Sie natürlich ohne das Lesen der Bedienungsanleitung benutzen, doch schleichen sich dabei oft Fehler ein. Es besteht ebenso die Gefahr, dass Sie die Möglichkeiten Ihres Bewegungsapparates gar nicht richtig ausschöpfen können. Ebenso gilt es zu bedenken, dass unser Bewegungsapparat nicht einfach ersetzbar ist. Deshalb lohnt sich, die Bedienungsanleitung des menschlichen Körpers, sprich die Spiraldynamik®, zu kennen.

Und weil wir überzeugt sind, dass viele unserer Kundinnen, Kunden froh sind, wenn wir Podologinnen in der Podologie Spirig die Bedienungsanleitung zum Gebrauch der Füsse kennen, freuen wir uns, mit Natascha Kienberger eine Spiraldynamik®- Spezialistin (vorläufig noch in Ausbildung) zu haben.

Auf dem Bild oben:  Hannah, Sarah, Natascha, Anika und Nicole (von links).

Share