Stefanies Generalstabsarbeit: QV in Zofingen

Stefanies Generalstabsarbeit: QV in Zofingen
23 Jun 2015

War das eine Aufregung. Podologinnen müssen ihre Qualifikationsverfahren QV (früher hiess das LAP oder Lehrabschlussprüfung) in Zofingen AG ablegen. Start im Berufsschulhaus um sieben Uhr. Das bedeutete für Nicole, Stefanie sowie Hauptmodell Monika Abfahrt in Balgach um vier Uhr in der Früh. Mit im Auto viel Podologiegepäck.

Instrumente waren gepackt, Servietten, Tupfer, Desinfektionsmittel, Pinzetten, Medizinal-Alkohol und vieles mehr. Nichts durfte vergessen gehen. Und Stefanie vergass nichts. Ausser zu essen. «Ich brachte keinen Bissen runter.»

Peinlich genau musste sie den Tag planen. Welches Modell kommt wann an die Reihe? Wie sind die Arbeitsabläufe? Was muss ich erklären, was fragen? Wie viel Zeit bleibt pro Aufgabe? Das stresst. Wohl deshalb konnte Stefanie nichts essen. Und das schwächt. Die Kräfte schwanden. Trotzdem, Stefanie hielt durch.

Auf der Heimfahrt gab es viel zu besprechen. Und in den Wochen danach mussten alle lange  warten. Am 22. Juni traf der entscheidende Brief des Bildungsamtes ein. Stefanie hat grandios bestanden. In der praktischen Arbeit erhielt sie eine Traumnote. 5,4. Wir gratulieren herzlich.

Schön. Stefanie bleibt uns erhalten. Und die Prüfungen gehen weiter. Sie macht berufsbegleitend den Vorkurs für die Zweitweg-Berufsmatura und übt für die Autoprüfung. Also: Gib Gas, Stefanie!

Share