Tschau Stefanie

Tschau Stefanie
27 Okt 2015
Mit Nicole

Stefanie Saxer und Nicole Spirig (l.).

Und zum Schluss flossen doch die Tränen.

Stefanie (3. von links) begann vor dreieinhalb Jahren als scheues Mädchen, als neugierige Lernende, als stille Schafferin. Wir hatten Stefanie schnell ins Herz geschlossen. So ging es auch den Kundinnen und Kunden in der Praxis, den Patientinnen und Patienten in den Institutionen, wo Stefanie fleissig Füsse pflegte und mit ihrem strahlenden Lachen viele Herzen eroberte.

Gerne lassen wir sie nicht ziehen, unsere Stefanie. Bald wird sie französisch parlieren und in Genf Madames und Monsieurs in Sachen Mode beraten. Eine Hoffnung bleibt uns hier im Rheintal: Stefanie kommt im Sommer 2016 zurück, bereitet sich auf die Berufsmatura vor und wird bestimmt einmal vorbeikommen und «Salut» sagen. Darauf freuen wir uns.

IMG_1057

Tränen im letzten Chatprotokoll.

 

Share