Unser Fusspflege-Geschenkgutschein macht doppelt Freude

Natascha Kienberger (l.) und Anja Schumacher füllen die Fläschli mit «Schnee» und Sternen.  Das Podologie-Team ist nun bereit für den Weihnachtsmarkt.
04 Dez 2017

Der Brauch, zu Weihnachten geliebten Menschen mit Geschenken eine Freude zu machen, ist alt. Über 2000 Jahre. Es waren die Könige Caspar, Melchior und Balthasar aus dem Morgenland, die dem Christkind Myrrhe, Weihrauch und Gold in den Stall nach Bethlehem brachten.

Eine andere Geschichte ist, dass der Reformator Martin Luther im 16. Jahrhundert den Brauch geisselte, sich am Nikolaustag zu beschenken. Ihm missfiel die Verehrung von Heiligen. Darum verteilte er an Weihnachten die Geschenke für Frau und Kinder.

Dieser Brauch hat sich gehalten. Was sich ebenfalls eingebürgert hat, ist die Frage: «Was soll ich denn verschenken?» Wir hätten da eine Idee. Verschenken Sie wohlige Gefühle und Gesundheit. Wie das geht?

Verschenken Sie einen Gutschein der Podologie Spirig. Einen Gutschein für eine pflegende Wohlfühl-Behandlung der Füsse bei einer unserer Podologinnen. Denn: Nur gepflegte Füsse sind sexy.

Und noch etwas: Wer sich für unsere Geschenkvariante entscheidet, erhält mehr als ein Stück Papier. Unser spezielle diesjährige Weihnachtsgeschenk-Gutschein-Edition ist in dekorative Flaschen abgefüllt. Mit einem Gutschein der Podologie Spirig schenken Sie etwas für Fuss und Auge. Sie machen also doppelt Freude.

Geschenkgutscheine der Podologie Spirig

Augenweide und Fussfreude: Geschenkgutscheine zu Weihnachten 2017.

Share